Herzlich Willkommen Felix-on-Tour zeigt Wege durchs Leben an

Hostel Paudimar Argentinien
Hostel Paudimar Argentinien

Jeder, der das Herz verschließt, verschließt sich auch der Welt! Verschließe dein Herz nicht, öffne es und befreie dich selbst und mit dir alles was ist. 


Beende deine Suche, denn alles was du suchst, trägst du längst in deinem Herzen und dein Herz spiegelt sich in der Welt! Öffne es und du wirst deinen Weg und dein Glück finden.


Für alle die, die Antworten suchen, nicht finden können...fühlt es in euch! Stellt euch einen Wasserfall vor, die Libellen, wie sie umherfliegen und dann schließt die Augen und fragt euch, was das Herz einem sagt! Probiert es aus, die Antwort kommt!

 

....alleine wirst du nicht gehen, denn das Universelle wird dich zu jedem Ort begleiten...die passende Zeit deines Aufbruchs, wirst du schon bemerken. Ich sehe dich an einem spirituellen Ort wo du deine reisende Seele wiederfinden wirst...

 

 

Dreiländereck: Paraguay, Brasilien, Argentinien
Dreiländereck: Paraguay, Brasilien, Argentinien

Wie alles seinen Ursprung genommen hat:


Als Kind hat jeder Träume und da ich sehr oft von Land zu Land gereist bin, Ausflüge und Ferien in verschiedene Länder machte, entwickelte sich bei mir das Interesse die Menschen und die Natur zu entdecken. Natürlich hatte ich meine kindliche Vorstellung von der Welt und wollte diese bereisen.


Die Jahre vergingen und ich reiste und lebe in verschiedene Länder.

Deutschland, Frankreich, Schweiz, Österreich, auf dem Balkan, Spanien, Ibiza, Mallorca, Seychellen, Mexico, Griechenland, Tunesien, Paraguay, Brasilien, Argentinien...

Viele weitere Kurztrips und ich entdeckte immer wieder die Natur aufs Neue. Den Drang die Welt zu erkunden, die Kulturen und die Menschen kennen zu lernen. Die vielen Facetten der Länder zu sehen und das, was mir in die Wiege gelegt worden ist auch umzusetzen, die Welt zu durchstreifen. Habe einige Versuche gestartet und vieles schon gesehen! Letztendlich muss man sich aber als Pilger sehen, damit man auch seinem Ziel näher kommt.

Ja manchmal arbeitet vieles instinktiv, unbewusst an einer Sache. Und ich bin sicher nicht der erste, der seine Traum nachkommen möchte, seinem Drang nach Ruhe und Zufriedenheit.